Eine Ansprache ist eine Sonderform der Rede, welche gekennzeichnet ist durch eine kurze Dauer und die inhaltliche Fokussierung auf den Anlass der Zusammenkunft.

Mit dem Wort Ansprache kann sowohl auf eine Darbietungsgattung als auch auf eine Werkgattung abgehoben werden.

In Bezug auf die Darbietungsgattung sei der Begriff Ansprache definiert als eine mündlich vorgebrachte einseitige sprachliche Mitteilung eigener Gedanken in zusammenhängender Form, die als Prosa formuliert ist, an ein Publikum aus einer Mehrzahl von Zuhörern gerichtet wird, eine kurze Dauer aufweist und schwerpunktmäßig den Anlass der Zusammenkunft thematisiert.

Hinsichtlich der Bedeutung des Wortes Ansprache als Werkgattung sei diese definiert als ein schriftlich niedergelegter, als Prosa gefasster Text, welcher dienen soll als Grundlage für eine mündlich vorgebrachte einseitige sprachliche Mitteilung eigener Gedanken in zusammenhängender Form an ein Publikum aus einer Mehrzahl von Zuhörern, welche eine kurze Dauer aufweist und schwerpunktmäßig den Anlass der Zusammenkunft thematisiert.

Personen, die eine Ansprache halten, werden als Redner, Festredner oder Tischredner bezeichnet. Bisweilen werden die handelnden Personen auch in Bezug auf Ansprachen als Vortragsredner, Referenten oder Keynote Speaker bezeichnet.

Zitierhinweis

Die Erstveröffentlichung der vorstehenden Definition erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Glossar der öffentlichen Rede.. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.