»Beratungsdienstleistung« ist die in Form einer entgeltlichen Tätigkeit angebotene »Beratung« im Sinn einer auf Wissen und Analyse beruhenden Erklärung von Tatsachen in Verbindung mit der sich daraus ableitenden bewertenden Darstellung von Handlungsalternativen, die in einer Empfehlung mündet.

Anbieter von »Beratungsdienstleistungen« sind Berater und Beratungsunternehmen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie die angebotene »Beratungsdienstleistung« im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit in professioneller Weise ausführen. Da Beratung definitionsgemäß auf Wissen und Analyse beruht, ist profunde Fachkompetenz eine unabdingbare Voraussetzung für die Erbringung der Dienstleistung. Bestenfalls sind Berater deshalb als Experten oder Spezialisten fachlich ausgewiesen.

Das Angebot der »Beratungsdienstleistung« kann sich an verschiedene Gruppen von Adressaten richten. Dabei erfolgt vielfach eine Spezialisierung einzelner Anbieter auf bestimmte Adressatenkreise, wie beispielsweise bei der Unternehmensberatung, der Managementberatung oder der Politikberatung.

Daneben ist ein Spezialisierung im Hinblick auf den Gegenstand der Beratung festzustellen. Typisch ist eine funktionale Schwerpunktbildung, wie beispielsweise bei der Strategieberatung. Gegenwärtig ist die Spezialisierung auf den Digitalen Wandel, die Digitalisierung und die Digitale Transformation von besonderer Bedeutung. Insbesondere die Unternehmensberatung für die Digital Transformation wird weithin zum Wissenstransfer und zur Strategieentwicklung eingesetzt. Ähnlich wie bei der Strategieberatung hat sich etabliert, den Gegenstand in die Bezeichnung der Beratungsdienstleistung aufzunehmen:  Digital Transformation Consulting, DigitalisierungsberatungDigital Consulting.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.