Eine Boardroom Presentation ist ein mündlicher Vortrag in Form eines Referates, welches vor dem Leitungsgremium eines Unternehmens oder einer gemeinnützigen Organisation gehalten wird.

Die Boardroom Presentation ist gekennzeichnet durch einen besonderen Vortragsstiel, der den spezifischen Gepflogenheiten des Geschäftslebens unterliegt und zugleich den Charakteristika des Addressatenkreies Rechnung trägt. Typischer Weise besteht das Leitungsgremium eines Unternehmens aus einem kleinen Kreis hochkompetenter Persönlichkeiten, die vielbeschäftigt sind, weshalb ihre Sitzungen einem dichten Zeitplan unterliegen. Dem entsprechend stellen Boardroom Presentations den Inhalt in stark komprimierter Form dar und streben eine effiziente Kommunikation an. Zum Einsatz gelangen moderne Präsentationstechniken. Da professionelle Expertise und fachliche Exzellenz beim Publikum vorausgesetzt werden können bedienen sich Boardroom Presentations der ökonomischen Fachterminologie und branchenspezifischem Vorwissen.

Namensgebend für die Boardroom Presentation ist der englische Begriff „Board of Directors“ mit dem im anglo-amerikanischen Rechtsraum ein Leitungsgremium bestimmter juristischer Personen, insbesondere von Aktiengesellschaften, bezeichnet wird. In einem weiteren Sinn bezeichnet der Begriff Boardroom Presentation Vorträge vor Leitungsgremien aller Art, wie dem Vorstand, der Geschäftsführung, dem Verwaltungsrat oder dem Aufsichtsrat.

Zitierhinweis

Die Erstveröffentlichung der vorstehenden Definition erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Glossar der öffentlichen Rede.. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.