Der Ausdruck »Digital Leadership« wird in verschiedenen Kontexten mit unterschiedlichen Bedeutungen verwendet.

»Digital Leadership« im professionellen Sinn bezeichnet die Lehre, Praxis und Institution der Führung unter den charakteristischen Bedingungen des digitalen Informationszeitalters und der Ausschöpfung der sich daraus ergebenden spezifischen Möglichkeiten. »Digital Leadership« in diesem Sinn ist somit die Kompetenz der Führung von Menschen, Organisationen, Unternehmen und Gemeinwesen im Rahmen sozialer, politischer und ökonomischer Systeme, deren Struktur und Funktionslogik durch die spezifischen Bedingungen des Digitalen Zeitalters geprägt sind, wie sie sich im Verlauf des Digitalen Wandels herausbilden.

»Digital Leadership« im kompetitiven Sinn bezeichnet den komparativen Vorteil in Bezug auf die Entwicklung, Umsetzung und Nutzung von Innovationen, die auf der Entwicklung und Verbreitung digitaler Technologien beruhen.

»Digital Leadership« in diesem Sinn bezeichnet den komparativen Vorteil aus der vergleichsweise frühzeitigen und erfolgreichen Nutzung der neuen Möglichkeiten im Rahmen von Digitalisierung und Digitaler Transformation.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.