»Digital Transformation Management« ist die Lehre, Praxis und Institution des Management der Gestaltung der Digitalen Transformation.

Die Definition lässt sich wie folgt formulieren: »Digital Transformation Management« im weit gefassten funktionalen Sinn ist die Lehre, Praxis und Institution jeden auf die verantwortliche Leitung menschlichen Handelns ausgerichteten Prozesses der zusammenhängenden Analyse, Zielsetzung, Planung, Entscheidung, Organisation, Koordination und Kontrolle auf der Grundlage rational begründeter, insbesondere ökonomischer, Prinzipien und Methoden, im Hinblick auf die grundlegenden Veränderung der gestaltverleihenden Strukturen und der Funktionslogik eines Systems durch die Verbreitung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien.

»Digital Transformation Management« im engeren Sinn ist die Lehre, Praxis und Institution der verantwortlichen Leitung von Unternehmen, Organisationen, Institutionen und Personenvereinigungen im Hinblick auf die grundlegenden Veränderung der gestaltverleihenden Strukturen und der Funktionslogik eines Systems durch die Verbreitung digitaler Informations- und Kommunikationstechnologien.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.