Der Ausdruck »Gigabit-Zeitalter« ist ein Schlagwort für jene Phase des digitalen Informationszeitalters, in dem der Digitale Wandel ein fortgeschrittenes Stadiums erreicht hat, welches dadurch gekennzeichnet ist, dass aufgrund der Verfügbarkeit geeigneter Infrastruktur und Anwendungen einerseits und deren extensiver Nutzung andererseits ein hoher Grad der Vernetzung vorliegt und dadurch ein großes Volumen des Datenaustausches verursacht wird.

Im öffentlichen Diskurs wird der Ausdruck »Gigabit-Zeitalter« als Schlagwort gebraucht, um das Erfordernis einer leistungsfähigen Digitalen Infrastruktur zu verdeutlichen, die auf die Transmission großer Datenmengen bei hoher Datenübertragungsgeschwindigkeit ausgelegt ist, worin eine zentrale Voraussetzung für die Transformation der Gesellschaft in fortgeschrittene Stadien des digitalen Informationszeitalters gesehen werden kann.

In synonymer Verwendung ist der Terminus »Gigabit-Gesellschaft« einschlägig.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.