Der Anglizismus »Influencer« wird zur Bezeichnung von natürlichen Personen verwendet, die aufgrund ihrer weitreichenden Bekanntheit, ihrer medialen Präsenz und dem ihnen entgegengebrachten Vertrauen einen Einfluß auf die Meinungen und das Verhalten einer Vielzahl von Menschen ausüben können.

Das Wort »Influencer« wird insbesondere im Zusammenhang mit Menschen gebraucht, die ihre Bekanntheit durch eine hohe Präsenz in Onlinemedien erworben haben. Beruht ihre Popularität vornehmlich auf ihrer Präsenz in sozialen Netzwerken, so wird bisweilen der genauere Begriff »Social Media Influencer« verwendet. Bei »Social Media Influencern« tritt neben Bekanntheit, Präsenz und Vertrauen noch die Vernetzung mit einer Vielzahl von Menschen als Begriffsmerkmal hinzu.

Im Zuge der Digitalisierung hat die Bedeutung von »Influencern« erheblich zugenommen. Ihnen wird das Potential für einen Einfluss auf die Bildung der öffentlichen Meinung zugeschrieben. In Marketing und Öffentlichkeitsarbeit werden »Influencer« als Teil des Marketing-Mixes genutzt um die Kommunikationsziele zu erreichen.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.