Das Adjektiv »intraentisphäral« besagt, dass ein Vorgang gänzlich innerhalb der Entisphäre vor sich geht, beziehungsweise dass ein Objekt oder ein Phänomen gänzlich innerhalb der Entisphäre besteht. Etwas, das »intraentisphäral« ist, ist also intrasphäral in Bezug auf die Entisphäre. Damit ist es zugleich extrasphäral im Hinblick auf die Infosphäre und die Kognisphäre.

Das Adjektiv »intraentisphäral« ist ein Unterbegriff des Adjektivs intrasphäral. Weitere Unterbegriffe des Adjektivs intrasphäral sind »intrainfosphäral«, »intradigisphäral«, »intraanalogosphäral« und »intrakognisphäral«.

Bei dem Adjektiv »intraentisphäral« handelt es sich um einen Neologismus, der als Teil der Terminologie des »Digital Era Framework« neu geprägt wurde. Die Abgrenzung der verschiedenen Sphären, in denen sich Information manifestieren kann, steht im Mittelpunkt dieses Bezugsrahmens. Sie dient der Beschreibung der Veränderungen, die sich durch den Digitalen Wandel, die Digitalisierung, die Digitalen Revolution, die Digitalen Disruption und die Digitale Transformation ergeben, sowie der Strukturen einer Digitalen Welt im Digitalen Zeitalter.

 

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.