Das Adjektiv »multitrendentiell« bezeichnet das Vorliegen einer Mehrzahl verschiedener Trends, insbesondere das Vorliegen einer Mehrzahl von Trends, die einander überlagern, wechselseitig beeinflussen oder einander entgegenlaufen, wodurch die Feststellung der übergeordneten Entwicklungslinie erschwert werden kann.

Ein Beispiel für eine multitrendentielle Entwicklung ist der Digitale Wandel. Die Digitalisierung wird getragen von einer Flut einzelner Innovationen und vollzieht sich in einer Vielzahl einzelner Entwicklungen, die einander überlagern, sich wechselseitig beeinflussen und bisweilen einander entgegenlaufen. In ihrem Zusammenwirken führen sie zu einem Megatrend, der Digitalen Transformation.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.