Das Wort »Netzökonomie« wird bisweilen verwendet zur Bezeichnung der Lehre, Praxis und Insitution des zielgerichteten Vorgehens zur Deckung des menschlichen Bedarfs in Anbetracht von Knappheit, das auf der Nutzung des Internet aufbaut.

Bisweilen wird das Wort »Netzökonomie« abweichend davon verwendet als Synonym zum Wort »Netzwerkökonomie«.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.