Der Begriff »Protodigitale Epoche« sei definiert als der Zeitraum des digitalen Zeitalters beziehungsweise des digitalen Informationszeitalters, der durch die frühen Formen digitaler Technologien geprägt ist.

Die »Protodigitale Epoche« ist somit jener Zeitraum, in dem der Digitale Wandel durch Digitalisierung und Digitale Transformation soweit fortgeschritten ist, dass die digitalen Technologien einen prägenden Einfluss auf das Leben der Menschen entfalten, und somit den Übergang vom Industriezeitalter in das digitale Zeitalter eingeleitet hat, sich jedoch die verfügbaren digitalen Technologien in Relation zu ihrer weiteren Entwicklung noch in einem frühen Stadium befinden (protodigitale Technologien).

Das Adjektiv »protodigital« kennzeichnet etwas als der ersten, frühen beziehungsweise ursprünglichen Form des Digitalen zugehörig.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.