Ein »retardierendes Moment« ist ein Aspekt, ein Charakteristikum oder eine Eigenschaft eines Gegenstandes, eines Sachverhaltes, eines Vorganges oder einer Person, welcher, welches beziehungsweise welche als Ursache einer Verzögerung oder Verlangsamung einer Entwicklung angesehen wird und so das Eintreten einer Retardation auslöst.

Im Kontext von Digitalisierung, Digitaler Transformation und Digitalem Wandels wird von einem »Digital Retardierenden Moment« gesprochen, das eine »Digitale Retardation« auslösen kann.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.