Sendungen sind strukturierte Teilmengen der von einem Sender auf einem Kanal dargebotenen Kommunikate, deren Elemente aufgrund der Strukturierung des Programmes, beispielsweise durch die zeitliche Abfolge, miteinander verbunden sind, und zwischen denen zudem eine inhaltliche, formale oder inhaltlich-formale Gleichartigkeit besteht, die aber nicht zugleich einer größeren, diese Kriterien erfüllenden Teilmenge zuzurechnen sind.

Kommunikate weisen dann inhaltliche Gleichartigkeit auf, wenn sie mit demselben Gegenstandsbereich befasst sind oder eine sachlich begründete Struktur abbilden, beispielsweise durch das Nachzeichnen einer Ereignisfolge.

Kommunikate weisen eine formale Gleichartigkeit auf, wenn sie in wichtigen Charakteristika ihrer medialen Gestaltung Ähnlichkeiten aufweisen.

Zitierhinweis

Die Erstveröffentlichung der vorstehenden Definition erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Product Placement.. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.