»Social Media Influencer« ist ein Anglizismus, der Verwendung zur Bezeichnung natürlicher Personen findet, die durch eine hohe Präsenz in den sozialen Medien bekannt geworden sind und denen aufgrund ihres medialen Images Vertrauen entgegengebracht weshalb sie beträchtlichen Einfluß auf die Meinungen und das Verhalten einer Vielzahl von Menschen ausüben können.

»Social Media Influencer« zeichnen sich gegenüber anderen Typen von »Influencern« durch die engmaschige Vernetzung mit einer Vielzahl von sogenannten Followern aus. Marketing und Öffentlichkeitsarbeit arbeiten mit »Social Media Influencern« zusammen, um ihre Werbeziele zu erreichen.

Das Aufkommen von »Social Media Influencern« beruht auf der Etablierung von sozialen Netzwerken im Zuge der Digitalisierung. Aufgrund des ihnen zugeschriebenen Einflusses auf die öffentliche Meinung kann von ihnen eine Veränderung des Interaktionsgefüges ausgehen, welches den öffentlichen Diskurs lange Zeit prägte. Sie spielen somit ein beachtliche Rolle im Prozess der Digitalen Transformation des sozialen Systems, in welchem sich die öffentliche Meinung bildet.

Zitierhinweis

Die vorstehende Definition wurde im Rahmen des Digital Era Framework von Dr. Dr. Jörn Lengsfeld vorgeschlagen. Die Erstveröffentlichung des Textes erfolgte in: Jörn Lengsfeld: Digital Era Framework. Ein Bezugsrahmen für das digitale Informationszeitalter. Bitte verweisen Sie auf die Originalpublikation, falls Sie den Text zitieren.